Die Unterstufe von Unterendingen machte sich am Mittwochmorgen früh auf den Weg zum Bauernhof Loohof. Die Familie Hauenstein gab uns die Möglichkeit den Bauernhof zu erleben und zu erkunden. Nach der langen Wanderung blieben die Kinder vor den Schweinen stehen. Ein paar hielten sich die Nase zu, weil es stark roch. Aber schnell haben sich die Kinder an den Geruch gewöhnt. Frau Hauenstein begrüsste uns und musste gleich ganz viele Fragen beantworten und Geschichten anhören. Als Erstes durften wir die 4 Tage alten Kälber ansehen. Die Mutterkuh hatte jedoch nicht so viel Freude an den vielen Kindern. Die Weidenschweine mussten wir mit Klopfen aufwecken. Schnell sprangen sie auf das Feld und erledigten ihr Geschäft. Alle Kinder schrien “iii” und “wääää”.
Die frische Luft machte die Kinder hungrig. Frau Hauenstein verteilte den Kindern Hühnerfleischkäse und sie konnten ihr Znüni im Warmen essen.
Nach der Stärkung konnten wir zuschauen, wie die Familie Hauenstein die Kühe von der Weide in den Stall trieb. Zum Abschluss durften wir noch zu den Hühnern in den Stall gehen, wo die Kinder versuchten die Hühner zu streicheln. Dies gelang jedoch nicht so gut.
Bald machten wir uns auf den Rückweg und bedankten uns bei der Familie Hauenstein.
(Fabienne Burren)

X